Rache ist ein Gericht, das man am besten kalt serviert

Rache ist ein Gericht, das man am besten kalt serviert.“ So lautet das Berufsmotto von Thomas Wiele . Der gebürtige Ascherslebener hat einen ungewöhnlichen Job. Er ist Deutschlands erster Rache-Profi. Ein Paar kommt abends in seine Wohnung. ER öffnet in der Küche den Wein. SIE geht kurz in sein Schlafzimmer – und schreit. Denn dort räkelt sich eine nackte Blondine im

Bett. SIE rennt weinend aus der Wohnung. ER schaut bedeppert drein – weil er die Nackte überhaupt nicht kennt…
„Das war unser spektakulärster Fall. Aufwendig vorbereitet, mit 100 Prozent Erfolg umgesetzt“, sagt Thomas Wiele und klärt auf: „Eine Kundin aus Schkeuditz wollte ihrem Verlobten, der sie mit seiner Ex betrog, einen Denkzettel verpassen.“
Ist so was überhaupt erlaubt?
„Ja, unsere Klientin hatte noch offiziell den Schlüssel für die Wohnung des Schürzenjägers“, erklärt der Rache-Profi, der sich strikt an die Gesetze hält: „Keine Gewalt. Nichts Kriminelles.“

 

 

( KUNDIN HAT DER VERÖFFENTLICHUNG ZUGESTIMMT )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.